Some IVF clinics copy our services, texts, presentations and arrange seminars in the same locations. Please be attentive to which seminar you register and which clinic you land in. Dr. Olga Zaytseff and her team runs own clinic O.L.G.A. in St. Petersburg and does not work for any other clinics. Lectures at our seminars are personally done by Dr. Olga Zaytseff

Was ist eine Eizellspende?


Egg donation is not the method of choice — it is the method of exclusion



"...If I would have known at the start, what I know now, I would not have done my IVF-attempts at my age as egg donation gave us result straight away. It was the best decision of our lives!"

Karin and Pedro, Sweden


Für die Eizellspende sind eine Spenderin und eine Empfängerin erforderlich. Die Eizellspenderin durchläuft die IVF-Behandlung, um Eizellen zu produzieren. Diese Eizellen werden dann im Labor mit den Spermien des Ehemanns oder Lebenspartners der Empfängerin (oder auch mit gespendeten Spermien) befruchtet. Die gespendeten Eizellen entwickeln sich zu Embryonen, von denen ein oder zwei in die Gebärmutter der Empfängerin transferiert werden, um eine Schwangerschaft auszulösen.

An der O.L.G.A. Fertility Clinic besteht die Möglichkeit, überzählige, qualitativ hochwertige Embryonen einzufrieren, damit sie für einen weiteren Behandlungszyklus (für den zweiten Versuch oder zweites Kind) zu einem späteren Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Diese Embryonen sind Eigentum der Empfängerin und/oder ihres Lebenspartners. Nach einer erfolgreich verlaufenen Schwangerschaft bringt die Empfängerin der Eizellspende ihr Kind zur Welt und wird dessen Mutter.

 

Unterschiede zwischen einer IVF-Behandlung und einer IVF mit Eizellspende

Der größte Unterschied zwischen einer “normalen IVF” und einer “IVF mit Eizellspende” besteht darin, dass eine zusätzliche Person gebraucht wird, um schwanger zu werden. Hierbei handelt es sich um die Spenderin, deren Eizellen genutzt werden, wenn die Eizellen der zukünftigen Mutter (die Empfängerin) aus welchen Gründen auch immer nicht in Frage kommen. Die Spenderin nimmt die bei einer IVF-Behandlung üblicherweise verordneten Medikamente zur Stimulation der Follikelproduktion in den Eierstöcken ein. Genau wie bei einer regulären IVF-Behandlung werden ihr dann unter Narkose die reifen Eizellen entnommen. Im weiteren Verlauf der Behandlung spielt die Eizellspenderin dann keine Rolle mehr.

Im Labor werden die gespendeten Eizellen sodann in einer Petrischale mit den Spermien des Ehemanns oder des Lebenspartners der Empfängerin befruchtet oder ggf. auch mit den Samenzellen eines Spenders. Unmittelbar nach der Befruchtung werden diese Zellen dann Embryos genannt. An der O.L.G.A. Fertility Clinic werden die Embryonen zunächst noch fünf Tage im Labor kultiviert, damit sie sich optimal weiter entwickeln können. Während dieser fünf Tage prüfen unsere Embryologen sie täglich, um einzuschätzen, welche Embryonen aussichtsreichsten Chancen auf eine erfolgreiche Implantation und anschließende Schwangerschaft zu haben scheinen. Sobald das Blastozystenstadium erreicht ist (fünf Tage nach der Eizellentnahme), werden ein bis zwei Embryonen in die Gebärmutter (Uterus) der Empfängerin eingepflanzt. Überzählige Embryonen können eingefroren werden und gehen in das Eigentum der Empfängerin über. (Sie haben die Wahl, ob Sie allein, Sie gemeinsam mit Ihrem Lebenspartner oder Ihr Lebenspartner allein Eigentümer der Embryonen sind). Damit die Embryonen auch gute Wachstumsbedingungen vorfinden, nimmt die Empfängerin der gespendeten Eizellen Hormonpräparate ein, die ihren Körpers auf die Schwangerschaft vorbereiten.

egg donation babies image


Wenn alles gut verläuft, nistet sich eines der Embryonen (oder auch beide) in die Gebärmutter der Empfängerin ein und die Schwangerschaft entwickelt sich normal weiter. Die Empfängerin nimmt noch so lange Hormonpräparate ein, bis die Plazenta selbst genügend Hormone produziert, um einen guten Schwangerschaftsverlauf zu gewährleisten.


Wie bei jeder anderen Schwangerschaft auch, wird bei der Schwnagerschaft nach Eizellspende das heranreifende Kind von ihrem Körper ernährt, was zur Ausbildung einer starken Mutter-Kind Beziehung beiträgt. Stillt die Mutter ihr Kind nach der Geburt, so kann dieses Gefühl der Nähe und Verbundenheit noch verstärkt werden.

Interessieren Sie sich für eine Eizellspende in der O.L.G.A. Fertility Clinic?

Bitte füllen Sie zunächst unseren Fragebogen aus. Eine unseren erfahrenen Patientkoordinatorinnen wird den Fragebogen auswerten und sich dann mit Ihnen je nach Wunsch telefonisch oder per E-Mail in Verbindung setzen.

Haben Sie Fragen?

Nehmen Sie Kontakt auf!

Es grüßt Sie herzlich
das gesamte Team der O.L.G.A. Fertility Clinic

Related pages in other languages English Egg donation Netherlands Eiceldonatie Dansk Ægdonation

After 3 IVF in Sweden, 3 miscarriages, Elisabet and Pär became parents of lovely Ester through egg donation in St. Petersburg

“…I am a single woman and when one is lonely, one is very sensitive…You saw me as a person and I felt that you can help me…”

Birgita

 

“…Well the Millennium shift came, the year 2000, we all remember what we did then, right? I got cancer, Hodgkin's lymphoma... And when I stand here now 17 years later, you understand that it went well! Except for one important thing…"

Hillevi


Having questions? Ask our doctors now!

A blog by Tone Bråten

A blog — to help you on your journey to become parents!

Our patients tell their stories



  •    
    The Egg Solution
    Aftenposten, 27 September 2019, Norway. Miriam Lund Knapstad, Helle Aarnes
    More
    Olga is the miracle doctor who gives baby guarantee
    ALLAS.se, Sweden. 6 August 2019. Text & Malin Aunsbjerg
    More
    Cilla Holm became a mother on her own – this is her new Liv (life)
    Dagens Nyheter, Sweden. 7 May 2019
    More
    Russian baby guarantee is the Swedes’ last chance
    Svenska Dagbladet, Sweden. 7 April 2019
    More
    Mum through embryo donation
    Marie Granmar is my very dear patient from more than 8 years ago. Please listen to Marie’s interview on TV4 7 March 2019 in Sweden
    More
    "I became pregnant with an embryo adoption”
    One more story about our dear patient Cilla Holm by Tara Magazine, Sweden
    More
    Titiyo became this year's Comeback Mum: "I've broken the norm"
    More
    Monika and André pay 240,000 SEK for having a child
    More
    "Had to travel abroad to get pregnant after 8 IVF attempts in Norway"
    Interview with our patient Elin Renate by TV2 Norway
    More
    Report on us on Norwegian Television TV 2
    More
    Enjoy our dear patient Cilla's story, who has been interviewed by the "Dagens Nyheter", daily newspaper in Sweden
    More
    Report on us and our dear patient Hillevi on SVTPlay & SVTNews
    More
    FacebookInstagram