Für wen kommt eine Eizellspende in Frage?


Egg donation is not the method of choice — it is the method of exclusion



"...If I would have known at the start, what I know now, I would not have done my IVF-attempts at my age as egg donation gave us result straight away. It was the best decision of our lives!"

Karin and Pedro, Sweden


Eizellspende ist oft die beste Möglichkeit, sich den Kinderwunsch zu erfüllen. Diese Art der Fruchtbarkeitsbehandlung wird häufig angewendet, wenn andere Methoden, wie z.B. eine IVF-Behandlung, versucht wurden und erfolglos blieben. Mithilfe Eizellspende ist es dann trotzdem möglich, Mutter zu werden, auch wenn die eigenen Eizellen nicht in Frage kommen. Die O.L.G.A. Fertility Clinic verfügt über jahrelange Erfahrung in Eizellspende. Im Folgenden geht es um einige medizinische Ursachen, die ggf. Eizellspende erforderlich machen können. 

Vorzeitiger Beginn der Wechseljahre

Eizellspende Babys Bild

Wenn die Wechseljahre zu früh einsetzen, ist eine der erschütternsten Folgen, dass damit der natürliche Weg zur Schwangerschaft versperrt ist. Mit Beginn der Wechseljahre sind die vom Körper produzierten Eizellen aufgebraucht, eine normale Empfängnis ist jetzt nicht mehr möglich. Zusätzlich zu den üblichen Beschwerden, die die Wechseljahre so mit sich bringen, müssen Sie sich nun auch noch mit dieser Bürde auseinandersetzen und das oft viele Jahre früher als andere gleichaltrige Frauen. Die meisten Frauen, die vorzeitig in die Wechseljahre kommen, haben aber eine völlig funktionstüchtige Gebärmutter und können ohne Weiteres auch ein Kind, das mit Hilfe gespendeter Eizellen gezeugt wurde, austragen. Mithilfe Eizellspende behandelt die O.L.G.A. Fertility Clinic Empfängerinnen bis zum Alter von 51 Jahre.

Wenige Eizellen oder Eizellen von geringer Qualität

Wenn Sie wegen Ihres unerfüllten Kinderwunsches untersucht und behandelt worden sind, hat sich vielleicht bedauerlicherweise herausgestellt, dass es ein Problem mit der Anzahl oder Qualität Ihrer eigenen Eizellen gibt. Möglicherweise sprechen Sie beispielsweise auch schlecht oder überhaupt nicht auf eine Hormontherapie an oder aber Ihr Körper kann keine lebensfähigen Embryonen entwickeln. Mit zunehmendem Alter verstärken sich diese Probleme leider und auch die Anzahl der verfügbaren Eizellen in den Eierstöcken reduziert sich. Aus diesem Grund wird eine Schwangerschaft mit den eigenen Eizellen immer schwieriger, sei es auf natürlichem Wege oder mit ärztlicher Hilfe. Die O.L.G.A. Fertility Clinic kann zwar nicht wiederherstellen, was die Natur nun einmal genommen hat, was wir aber tun können, ist Ihnen eine Eizellspende anbieten.

Mehrere erfolglos verlaufene IVF-Behandlungen

erfolgreiche Eizellspende Ergebnisse

Fruchtbarkeitsbehandlungen, wie z.B. eine IVF-Behandlung, verhelfen vielen Paaren zur Erfüllung ihres Kinderwunsches. Allerdings verringern sich die Erfolgsaussichten erheblich, je älter die Frau ist. Dies trifft insbesondere auf die IVF-Behandlung zu, weil die aus Eizellen von Frauen über 38 Jahre entstandenen Embryonen eine um ein Vielfaches verminderte Chance haben, sich in der Gebärmutter einzunisten.

Im Wesentlichen liegt das auch daran, dass die Qualität der Eizellen bei Frauen über 40 rapide abnimmt. Bis zum Alter von 42 Jahren verringert sich die Erfolgsquote eines IVF-Behandlungszyklus auf rund 5%. Andererseits ist hinlänglich bekannt, dass Frauen über 40 durchaus eine gesunde Schwangerschaft haben und gesunde Kinder zur Welt bringen können. Insbesondere für diese Gruppe Frauen bietet Eizellspende die größten Erfolgsaussichten.

 

Erkrankungen

Bei einigen Erkrankungen (z.B. Turner Syndrome) gibt es die Begleiterscheinung, dass der Körper überhaupt keine Eizellen produzieren und die Frau dem entsprechend nicht schwanger werden kann. In anderen Fällen liegt die Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch in einer medizinischen Behandlung, wie z.B. einer Chemotherapie oder einer Bauchoperation. Eine Eizellspende kann auch in solchen Situationen, die Möglichkeit zum eigenen Kind eröffnen. Wenn Sie nähere Einzelheiten darüber erfahren möchten, setzten Sie sich bitte mit der O.L.G.A. Fertility Clinic in Verbindung.

Erbliche Erkrankungen

Eizellspende Baby Arme

Einige Frauen entscheiden sich für eine Eizellspende, weil sie das Risiko nicht eingehen möchten, ihrem Kind eine schwerwiegende Erkrankung zu vererben. Kinder tragen immer das Erbgut ihrer genetischen Eltern, d.h. Kinder, die mit Hilfe von gespendeten Eizellen gezeugt wurden, erben die Gene ihres Vaters und die der Spenderin, nicht aber die Gene der Empfängerin. Obwohl die Empfängerin der gespendeten Eizellen das heranwachsende Kind während der gesamten Schwangerschaft trägt und (insbesondere von dem Kind!) als seine Mutter angesehen wird, besteht keine genetische Verbindung zwischen den beiden.

Down Syndrom

Je älter die genetisch Mutter ist, desto größer wird das Risiko, ein Kind mit Down Syndrom zu bekommen. Um dieses Risiko so gering wie möglich zu halten, entscheiden sich ältere Frauen daher eventuell dafür, Eizellspende in Anspruch zu nehmen. Denn bei einer Schwangerschaft mit gespendeten Eizellen spielt in diesem Zusammenhang ja das Alter der Spenderin und nicht das der schwangeren Mutter die entscheidende Rolle. Die Frauen, die der O.L.G.A. Fertility Clinic für eine Eizellspende zur Verfügung stehen, sind alle jünger als 30 Jahre, das Durchschnittsalter beträgt sogar nur 26 Jahre.

Interessieren Sie sich für eine Eizellspende in der O.L.G.A. Fertility Clinic?

Bitte füllen Sie zunächst unseren Fragebogen aus

Eine unseren erfahrenen Patientkoordinatorinnen wird den Fragebogen auswerten und sich dann mit Ihnen je nach Wunsch telefonisch oder per E-Mail in Verbindung setzen

Haben Sie Fragen?

Kontaktiere uns

After 3 IVF in Sweden, 3 miscarriages, Elisabet and Pär became parents of lovely Ester through egg donation in St. Petersburg

“Three times I went to Russia to pick up some eggs. Six embryos tested by PGS and one was good ))) This little embryo was born when I was 44 and the egg they used was from me when I was 43…”

Susanne

“…I am a single woman and when one is lonely, one is very sensitive…You saw me as a person and I felt that you can help me…”

Birgita

 


Having questions? Ask our doctors now!

A blog by Tone Bråten

A blog — to help you on your journey to become parents!

Our patients tell their stories



  •    
    Podcast about embryonic and maternal reasons of pregnancy losses and how we solve this
    Listen to the Podcast!
    More
    The Egg Solution
    Aftenposten, 27 September 2019, Norway. Miriam Lund Knapstad, Helle Aarnes
    More
    Olga is the miracle doctor who gives baby guarantee
    ALLAS.se, Sweden. 6 August 2019. Text & Malin Aunsbjerg
    More
    Cilla Holm became a mother on her own – this is her new Liv (life)
    Dagens Nyheter, Sweden. 7 May 2019
    More
    Russian baby guarantee is the Swedes’ last chance
    Svenska Dagbladet, Sweden. 7 April 2019
    More
    Mum through embryo donation
    Marie Granmar is my very dear patient from more than 8 years ago. Please listen to Marie’s interview on TV4 7 March 2019 in Sweden
    More
    "I became pregnant with an embryo adoption”
    One more story about our dear patient Cilla Holm by Tara Magazine, Sweden
    More
    Titiyo became this year's Comeback Mum: "I've broken the norm"
    More
    Monika and André pay 240,000 SEK for having a child
    More
    "Had to travel abroad to get pregnant after 8 IVF attempts in Norway"
    Interview with our patient Elin Renate by TV2 Norway
    More
    Report on us on Norwegian Television TV 2
    More
    Enjoy our dear patient Cilla's story, who has been interviewed by the "Dagens Nyheter", daily newspaper in Sweden
    More
    Report on us and our dear patient Hillevi on SVTPlay & SVTNews
    More
    FacebookInstagram