Some IVF clinics copy our services, texts, presentations and arrange seminars in the same locations. Please be attentive to which seminar you register and which clinic you land in. Dr. Olga Zaytseff and her team runs own clinic O.L.G.A. in St. Petersburg and does not work for any other clinics. Lectures at our seminars are personally done by Dr. Olga Zaytseff

Unfruchtbarkeit beim Mann

Es gibt zahlreiche Gründe, warum ein Mann unfruchtbar sein kann, wobei die häufigste Ursache eine verminderte Spermienqualität ist. Im Gegensatz zur Unfruchtbarkeit bei der Frau ist die gestörte Fruchtbarkeit beim Mann mit zunehmendem Alter leicht rückläufig. In der Regel ist die schlechte Spermienqualität auf die unten aufgeführten Störungen zurückzuführen. Die Unfrucht-barkeit des Mannes kann auch erblich bedingt sein.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten der mangelnden Spermienqualität: Oligozoospermie, Asthenozoospermie, Teratozoospermie und Azoospermie.

Oligozoospermie bedeutet eine zu geringe Zahl von Spermien im Ejakulat. Eine Anzahl von mehr als 20 Mill. Samenzellen/ml wird als normal gewertet.

Asthenozoospermie bezeichnet eine verminderte Motilität, d.h. Beweglichkeit, der Spermien. Nur progressiv bewegliche Spermien können eine Eizelle befruchten, wenn zu wenige davon vorhanden sind, ist auch die Chance schwanger zu werden geringer.  

Bei der Teratozoospermie ist der Prozentsatz fehlgeformter Samenzellen zu hoch (Morphologie).   

Von Azoospermie wird gesprochen, wenn die Samenflüssigkeit keine Spermien enthält.  Azoospermie kann dadurch entstehen, dass die Samenleiter blockiert oder unterentwickelt sind oder die Produktion der Samenzellen nicht normal von statten geht. Beide Probleme können eine genetische Ursache haben.  

Wenn eine Oligozoospermie auf eine Blockierung des Samentransports (Obstruktion) zurückzu- führen ist, wird der Begriff obstruktive Oligozoospermie verwendet, bei einer fehlerhaften Spermienproduktion wird von einer nicht-obstruktiven Oligozoospermie gesprochen (weil in diesem Fall keine Obstruktion besteht). 

 

Es kann auch sein, dass mehrere Probleme auf ein Mal vorliegen, z.B. eine Oligo-Asthenozoo-spermie (sowohl Anzahl als auch Beweglichkeit der Samenzellen sind vermindert) oder eine Oligo-Astheno-Teratozoospermie ( die Gesamtzahl der Spermien und  der Prozentsatz der progressiv beweglichen sowie morphologisch normal geformten Samenzellen ist reduziert).

Welche Bedeutung die Anzahl, Beweglichkeit und Form der Samenzellen bei der Empfängnis hat, wird ausführlicher im Abschnitt zu Schwangerschaftsraten besprochen.

Eine eingeschränkte Spermienqualität kann durch eine mangelhafte Produktion oder durch einen gestörten Transport der Spermien verursacht werden.

Die Ursachen für eine mangelhafte Spermienproduktion können die folgenden sein:

  • Eine Mumpserkrankung in der Kindheit;
  • Kryptorchismus, d.h. eine Lageanomalie des Hodens;
  • Hormonstörungen;
  • Diabetes;
  • Operierte Tumore;
  • Genetische Ursachen;
  • Stress;
  • Infektionen;
  • Umweltbedingte Faktoren;
  • Drogen- und Alkoholmissbrauch.

Störungen im Spermientransport können durch Entzündungen, Varikozelen, d.h. Krampfadern im Hoden, und angeborene Erkrankungen bedingt sein (siehe auch die Liste der genetischen Ursachen in diesem Abschnitt). Selbst wenn in diesem Fall genügend Samenzellen gebildet werden, können sie dennoch nicht in den Körper der Frau gelangen, weil die Samenleiter blockiert sind. Ein gestörter Spermientransport kann auch durch eine vorausgegangene Sterilisation verursacht werden.

 

Manchmal lässt sich die Ursache der Zeugungsstörung allerdings nicht genau feststellen.  

Zu wenige Samenzellen und eine verminderte Qualität sind die häufigsten Ursachen für die Unfruchtbarkeit beim Mann.


 

“…When I left the clinic and walked down the Nevsky Prospect I knew I was pregnant — and the feeling was right! 9 month after her visit at the AVA Clinic Alexander was born!”

Ewa and Sten

“Three times I went to Russia to pick up some eggs. Six embryos tested by PGS and one was good ))) This little embryo was born when I was 44 and the egg they used was from me when I was 43…”

Susanne

After 3 IVF in Sweden, 3 miscarriages, Elisabet and Pär became parents of lovely Ester through egg donation in St. Petersburg


Having questions? Ask our doctors now!

A blog by Tone Bråten

A blog — to help you on your journey to become parents!

Our patients tell their stories



  • Willeke and Mario from Netherlands come to AVA-Peter for egg donation treatment… Enjoy this touching and sincere documentary by Jorien van Nes
       
    Olga is the miracle doctor who gives baby guarantee
    ALLAS.se, Sweden. 6 August 2019. Text & Malin Aunsbjerg
    More
    Cilla Holm became a mother on her own – this is her new Liv (life)
    Dagens Nyheter, Sweden. 7 May 2019
    More
    Russian baby guarantee is the Swedes’ last chance
    Svenska Dagbladet, Sweden. 7 April 2019
    More
    Mum through embryo donation
    Marie Granmar is my very dear patient from more than 8 years ago. Please listen to Marie’s interview on TV4 7 March 2019 in Sweden
    More
    "I became pregnant with an embryo adoption”
    One more story about our dear patient Cilla Holm by Tara Magazine, Sweden
    More
    Titiyo became this year's Comeback Mum: "I've broken the norm"
    More
    Monika and André pay 240,000 SEK for having a child
    More
    "Had to travel abroad to get pregnant after 8 IVF attempts in Norway"
    Interview with our patient Elin Renate by TV2 Norway
    More
    Report on us on Norwegian Television TV 2
    More
    Enjoy our dear patient Cilla's story, who has been interviewed by the "Dagens Nyheter", daily newspaper in Sweden
    More
    Report on us and our dear patient Hillevi on SVTPlay & SVTNews
    More
    FacebookInstagram