IVF-Kalkulation – Wie viele Versuche braucht man für eine Lebendgeburt?

Dr. Olga Zaytseff, Geburtshelferin, Gynäkologin und Fruchtbarkeitsspezialistin sowie Gründerin von O.L.G.A. Fertility:

Dr. Olga Zaytseff
Geburtshelferin, Gynäkologin und Fruchtbarkeitsspezialistin sowie Gründerin von O.L.G.A. Fertility

Unser Wissen und unsere Fähigkeiten in den Bereichen Fruchtbarkeit, Biologie und Genetik helfen uns, eine Prognose über die Zahl der Versuche abzugeben, das finanzielle Risiko der Behandlung zu teilen und bei vielen Patientinnen eine erfolgreiche Geburt zu erreichen — auch wenn ihnen sonst nirgendwo geholfen werden konnte. Ich werde Ihnen kurz erklären, wie wir die Anzahl der IVF-Versuche mit eigenen Eizellen kalkulieren, die für eine Lebendgeburt ausreichen. Wenn die Anzahl der zu erwartenden IVF-Versuche bis zur Lebendgeburt realistisch ist, können wir ein Paket mit einer festen Anzahl von IVF-Versuchen und einer Geld-zurück-Garantie für eine Lebendgeburt anbieten.

Welche Art von Embryo benötigen wir für eine erfolgreiche Schwangerschaft
und eine Lebendgeburt?

Der Mensch ist eine sehr komplexe Spezies mit vielen verschiedenen einzigartigen Funktionen. Es ist nicht so einfach, das gesamte Erbe an wichtigen genetischen Informationen an die nächste Generation weiterzugeben. Eine Eizelle ist eine riesige Zelle, die sogar mit dem bloßen Auge sichtbar ist. Und sie enthält eine riesige Menge an wertvollem Material! Da überrascht es nicht, dass eine korrekte Zellteilung für sie keine leichte Aufgabe ist.

Infolgedessen produziert der Mensch eine große Anzahl von Embryonen mit einem abnormalen Chromosomensatz, was seltsamerweise die biologische Norm für unsere sehr komplexe und hoch entwickelte Spezies ist. Embryonen mit einem abnormalen Chromosomensatz stellen in der Regel ihre Entwicklung ein und führen nicht zu einer dauerhaften Schwangerschaft und Lebendgeburt. Um eine anhaltende Schwangerschaft und eine Lebendgeburt zu erreichen, müssen wir einen Embryo mit einem normalen Chromosomensatz finden.

Bei O.L.G.A. Fertility liegt die Lebendgeburtenrate pro Embryotransfer einer Blastozyste mit normalem Chromosomensatz bei 49 %. Das bedeutet, dass von 100 Frauen, die jeweils einen Embryotransfer einer Blastozyste mit normalem Chromosomensatz hatten, 49 ein Kind zur Welt bringen werden.

Kontaktieren Sie uns

 

Wie viele Blastozysten mit normalem Chromosomensatz brauchen wir im Durchschnitt, um eine Lebendgeburt zu erreichen?

Um eine Lebendgeburt zu erreichen, benötigen wir durchschnittlich 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz.

Wie viele IVF-Zyklen brauchen wir, um eine Blastozyste mit einer normalen Chromosomenzahl zu finden?

Die Anzahl der IVF-Zyklen hängt von zwei Hauptparametern ab:

  • Der  Anzahl der Blastozysten, die wir in einem IVF-Zyklus bei einer einzelnen Patientin erwarten 
  • Dem Anteil der Blastozysten mit dem normalen Chromosomensatz unter denjenigen, die wir erhalten haben.

Wovon hängt die Anzahl der Blastozysten pro IVF-Zyklus ab?

Diese Zahl hängt ab von:

  • Der Anzahl der Eizellen, die in einem IVF-Zyklus bei einer einzelnen Patientin erwartet werden
  • Der Blastozystenbildungsrate, d. h. dem Anteil der befruchteten Eizellen, die sich bei einer bestimmten Kombination von Ei- und Samenzellen zu Blastozysten entwickeln.

Wovon hängt die erwartete Anzahl der Eizellen pro IVF-Zyklus ab?

Die erwartete Anzahl der Eizellen in einem IVF-Zyklus hängt von der Eizellreserve der Frau ab. Frauen werden mit einer individuellen Eizellreserve geboren.


Welcher Anteil der empfangenen Eizellen wird erfolgreich befruchtet?

Und welcher Anteil der befruchteten Eizellen wird sich zu Blastozysten entwickeln?

Das hängt vom Potenzial jeder Ei- und Samenzellenkombination ab, davon, wie das genetische Material zusammenarbeiten wird. Bei einigen Kombinationen von Ei- und Samenzellen wird jede zweite befruchtete Eizelle zu einer Blastozyste, bei anderen ist es eine von 5, bei wieder anderen gar keine.


Was bestimmt den Anteil der Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz?

Das Alter der Frau. Je höher das Alter der Frau, desto geringer ist der Anteil chromosomal normaler Blastozysten, die aus ihren Eizellen entstehen.

Im Alter von 35 Jahren zum Beispiel hat eine von zwei Blastozysten einen normalen Chromosomensatz, im Alter von 38 Jahren eine von drei, im Alter von 43 Jahren eine von acht.

Je höher also das Alter der Patientin ist, desto mehr Blastozysten brauchen wir, um eine Blastozyste mit einem normalen Chromosomensatz zu finden.

Erinnern wir uns daran, dass wir für eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Lebendgeburt 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz benötigen, da die Lebendgeburtenrate pro Embryotransfer einer Blastozyste mit normalem Chromosomensatz bei O.L.G.A. Fertility 49 % beträgt.

Wir kommen in die seltene Situation, in der die Quantität helfen kann, wenn die Qualität leidet.

Wenn wir aus dem einen oder anderen Grund bei einer Frau oder einem Paar nur wenige Blastozysten pro IVF-Zyklus erwarten, so dass die Wahrscheinlichkeit, 2-3 chromosomal normale Blastozysten innerhalb eines IVF-Zyklus zu finden, gering ist, können wir im Voraus die Anzahl der IVF-Zyklen berechnen, die für diese Frau oder dieses Paar notwendig sind, um diese 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz zu finden.

Wenn die Anzahl dieser IVF-Zyklen, in denen 2-3 Blastozysten mit normalem Chromosomensatz gefunden werden können, vorhersehbar ist, können wir folgende Bedingungen anbieten: Wir erreichen eine Lebendgeburt innerhalb dieser festgelegten Anzahl von IVF-Zyklen mit eigenen Eizellen oder erstatten 100% der Kosten des Behandlungspakets.


Schauen wir uns zwei Beispiele an:

Beispiel Nr. 1:

Stellen wir uns vor, meine Patientin ist 38 Jahre alt. Im Alter von 38 Jahren ist eine von drei Blastozysten chromosomal normal. Ich muss also mindestens 6 Blastozysten erhalten, um eine Chance zu haben, 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz für diese Patientin zu finden. Aufgrund ihrer reduzierten ovariellen Reserve erwarte ich jedoch, dass sie nicht mehr als 2 Blastozysten pro IVF-Zyklus erhält. Innerhalb von drei IVF-Zyklen kann ich jedoch diese 6 Blastozysten erhalten. Somit habe ich innerhalb von drei IVF-Zyklen eine hohe Wahrscheinlichkeit, eine Lebendgeburt für meine Patientin zu erreichen. Daher kann ich dieser Patientin ein "3xIVF-Paket mit 100% Geld-zurück-Garantie für eine Lebendgeburt" anbieten.

Wenn wir nach der Analyse Ihrer medizinischen Situation sehen, dass es in Ihrem Fall möglich ist, innerhalb von drei IVF-Versuchen mit Ihren eigenen Eizellen 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz zu erhalten, können wir Ihnen das "3xIVF-Paket mit 100% Geld-zurück-Garantie für eine Lebendgeburt" anbieten.


Beispiel Nr. 2:

Stellen wir uns vor, meine Patientin ist 35 Jahre alt. Im Alter von 35 Jahren ist eine von zwei Blastozysten chromosomal normal. Ich muss also mindestens 4 Blastozysten erhalten, um eine Chance zu haben, 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz zu finden. Aufgrund der reduzierten Ovarialreserve erwarte ich jedoch, dass diese Patientin nicht mehr als 1 Blastozyste pro IVF-Zyklus erhalten wird. Innerhalb von vier IVF-Zyklen kann ich jedoch diese 4 Blastozysten erhalten. Das bedeutet, dass ich bei dieser Patientin innerhalb von vier IVF-Zyklen eine hohe Wahrscheinlichkeit für eine Lebendgeburt habe. Ich kann ihr also ein "4 x IVF-Paket mit 100% Geld-zurück-Garantie" anbieten.

Wenn wir nach der Analyse Ihrer medizinischen Situation feststellen, dass Sie mindestens 4 IVF-Zyklen benötigen, um 2-3 Blastozysten mit einem normalen Chromosomensatz zu erhalten, können wir Ihnen das "4 x IVF-Paket mit 100% Geld-zurück-Garantie für eine Lebendgeburt" anbieten.


Wenn aufgrund eines fortgeschrittenen reproduktiven Alters der Frau, einer verringerten Eierstockreserve, einer verringerten Blastozystenbildungsrate oder einer Kombination dieser Faktoren die zu erwartende Anzahl von IVF-Versuchen mit eigenen Eizellen, um eine Blastozyste mit einem normalen Chromosomensatz zu erhalten, nicht zählbar und nicht vorhersehbar ist, können wir kein Geld-zurück-Garantie-Paket mit einer festen Anzahl von IVF-Versuchen mit eigenen Eizellen anbieten. Stattdessen können wir über ein Behandlungspaket mit Eizellspende, Embryoadoption oder ein kombiniertes Paket sprechen.

Kontaktieren Sie uns

Kontaktieren Sie uns jetzt!

  • Für eine genauere medizinische Beratung bitten wir Sie um die Angabe Ihres vollständigen Geburtsdatums
  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.

Media & Press

Read more

Tara (Sweden) | By Anna-Maria Stawreberg | Translation from Swedish by Anna Svarinskaya

Read more

expressen.se, Sweden | 21 September 2023 | Article by Pamela Anderson, Translation from Swedish by Anna Svarinskaya | Photo: Peter Knutson

Read more


Dr. Olga's Patients' Gathering in Stockholm

Dr. Olga's Patients' Gathering in Stockholm

August 2017


Dr. Olga's Patients' Gathering in Oslo

Dr. Olga's Patients' Gathering in Oslo

September 2017


Watch video about our Team!